X-Architects

Architectural Constellation
To intensify the experience of visitors with the particular surrounding, X-Architects imagined “a constellation of architecture strategically placed on the vast terrain”. In fact, using the existing topography, the project puts in place dune shaped units, offering views of sabkhas. Moreover, other elements placed on the highest point of the site, grow vertically like the desert flower Cistanche Tubulosa and propose views towards the stars.

DENNIS FEDDERSEN

parasite
Seine Arbeiten sind wie Parasiten, die sich einen Raum erschließen, massiv in ihn eingreifen und ihn unter Umständen seiner eigentlichen Funktion entheben, indem sie ihn z.B. unbetretbar machen oder Sichtachsen versperren. Zugleich gehen diese Parasiten eine Symbiose mit dem Raum bzw. Mit einzelnen Architekturelementen ein, auf die sie reagieren: Die ‘Skulptur’ braucht die Architektur, um überhaupt existieren zu können, und die Architektur profitiert insofern von diesem Eingriff, als ihr ganz neue visuelle und räumliche Qualitäten hinzugefügt werden.