GUSTAV DEUTSCH

Visionen der Realität
FILE FESTIVAL
Shirley ist eine Frau in Amerika in den 1930er, 40er, 50er und frühen 60er Jahren. Eine Frau, die mit ihrem beruflichen und gesellschaftspolitischen Engagement den Lauf der Geschichte beeinflussen möchte. Eine Frau, die die Realität der Depressionsjahre, des Zweiten Weltkriegs, der McCarthy-Ära, Rassenkonflikte und Bürgerrechtskampagnen nicht als gegeben, sondern als erzeugt und anpassbar akzeptiert.

Tobias Stretch

Unity
In seinem fünfminütigen Stop-Motion-Animationsvideo Unity erzählt Tobias Stretch eine zeitlose Geschichte von Liebe, Tod und Auferstehung in eindringlichen Bildern. Das Stück wurde vom Avantgarde-Komponisten Christopher Bono vertont und besteht aus mehr als 10.000 Fotografien. Es enthält 10 Fuß hohe baumähnliche Puppen mit beweglichen Gliedmaßen und seelenvollen menschlichen Augen. “Die zutiefst expressionistische Opernarbeit beruht weniger auf linearen Strukturen als auf evokativen mythologischen Vorstellungen von Zeit und Veränderung”, bemerkt Feature Shoot.