PAUL SCHNEGGENBURGER

The Sleep of the Beloved

source: mymodernmet

German photographer Paul Schneggenburger created this photo series, entitled The Sleep of the Beloved, in which he features the movements and motions of loving couples as they sleep. For each image, the photographer arranges a bed in his studio apartment, creates a backdrop of black sheets, lights some candles, and leaves for the night. He sets up a long exposure on his camera that is open for six hours, from midnight to 6am, which documents the interactions and distances that couples experience throughout a good night’s sleep.

Schneggenburger questions: “What happens to lovers while they are sleeping? Is it a nocturnal lovers’ dance, maybe a kind of unaware performed tenderness, or does one turn their back on each other?” Without having an outside observer, sleeping couples can’t really know how they interact while they rest. This project captures the blurry dance of arms, legs, and bodies as couples unconsciously, and often intimately, move throughout the night. Some people overlap, merging in the middle as a white blob of tangled bodies, while others remain quite separate, almost sedentary as they enjoy their restful slumber.
.
.
.
.
.
.
.
.
source: lichtbildwerkerin

In der aktuellen Photonews bin ich auf ein interessantes Projekt gestoßen: Stellt euch vor, ihr liegt mit eurem Liebsten bzw. eurer Liebsten in einem großen schwarzbezogenem Bett. Der Raum wird sanft durch Kerzenlicht erleuchtet und vor euch liegt eine ganze Nacht. Allerdings ist das Bett in dem ihr liegt, nicht das eure und am Ende des Bettes steht eine Kamera, die die ganze Nacht auf euch gerichtet ist. Merkwürdige Vorstellung oder? Genau auf die Weise entstehen die interessanten und schon fast mystisch-schönen Bilder des Fotografen Paul Schneggenburger. Er fotografiert Liebende, während sie in diesem Raum, in diesem Bett, in seinem Wohnatelier schlafen. Er selbst ist nicht dabei, die Schlafenden liefern sich also “nur” der Kamera aus. Eine einzige Aufnahme entsteht pro Nacht, 6 Stunden belichtet. Die Motivation für dieses Projekt, mit dem der Wiener Künstler im vergangenen Jahr sein Studium abschloss, lieferte die Frage, wie sich zwei Liebende im Schlaf zueinander verhalten. Eine Antwort darauf kann man in den Bildern finden.
.
.
.
.
.
.
.
source: desyeuxpourvoirblogspot

Qu’arrive-t-il aux amoureux quand ils dorment ? Le projet “The Sleep of the Beloved” du photographe allemand Paul Schneggenburger explore cette facette de l’amour, grâce à des photographies en pause longue de six heures réalisées entre minuit et 6h du matin. Pour ce projet, le photographe a installé un studio photo dans sa chambre d’ami, et à photographié des couples en train de dormir dans des draps noirs.